X:enius

X:enius (2020)

X:enius

Lärm ist überall. Aber, wieso empfinden wir nicht jeden Lärm als störend? Was macht der Lärm mit uns und unserer Gesundheit? Können wir Lärm tatsächlich vermeiden? Und gibt es auch einen "guten Lärm"? Um Antworten auf diese Fragen zu bekommen, sind die Moderatoren Caroline du Bled und Gunnar Mergner an einen ganz besonderen Ort gefahren: zum Nürburgring, der traditionsreichen Rennstrecke in der Eifel.

Serien, 2020, Bildung, Magazin, Wissenschaft


Recording Options

X:enius - TV Sendungszeiten

Freitag, September 18

16:50

X:enius ‘Beschatten, Beschaffen und Belauschen’

Arte

X:enius

'Beschatten, Beschaffen und Belauschen'

Arte, 16:50, Fr, 18 Sep 2020, 30 minutes

WIEDERHOLUNG

Wissen in 26 Minuten - das ist "Xenius", das werktägliche Magazin bei ARTE, das vertraute wie überraschende Themen aus dem Alltag und der Welt der Wissenschaft und Forschung unter die Lupe nimmt. Die deutsch-französischen Moderatorenpaare Dörthe Eickelberg und Pierre Girard, Caroline du Bled und Gunnar Mergner sowie Emilie Langlade und Adrian Pflug erleben Wissenschaft hautnah, entdecken, was die Welt bewegt, und treffen führende Köpfe aus der Forschung. "Xenius" ist Wissenschaft auf Augenhöhe, fundiert, bereichernd und gleichzeitig amüsant.

Serien, 2019, Frankreich, Deutsche, Bildung, Wissenschaft, Magazin, Folge 6


X:enius ‘Beschatten, Beschaffen und Belauschen’

ARTE HD

X:enius

'Beschatten, Beschaffen und Belauschen'

ARTE HD, 16:50, Fr, 18 Sep 2020, 30 minutes

WIEDERHOLUNG

Wissen in 26 Minuten - das ist "Xenius", das werktägliche Magazin bei ARTE, das vertraute wie überraschende Themen aus dem Alltag und der Welt der Wissenschaft und Forschung unter die Lupe nimmt. Die deutsch-französischen Moderatorenpaare Dörthe Eickelberg und Pierre Girard, Caroline du Bled und Gunnar Mergner sowie Emilie Langlade und Adrian Pflug erleben Wissenschaft hautnah, entdecken, was die Welt bewegt, und treffen führende Köpfe aus der Forschung. "Xenius" ist Wissenschaft auf Augenhöhe, fundiert, bereichernd und gleichzeitig amüsant.

Serien, 2019, Frankreich, Deutsche, Bildung, Wissenschaft, Magazin, Folge 6


Samstag, September 19

06:00

X:enius ‘Die Welt der Käfer - Von Nützlingen und Schädlingen’

BR

X:enius

'Die Welt der Käfer - Von Nützlingen und Schädlingen'

BR, 06:00, Sa, 19 Sep 2020, 30 minutes

WIEDERHOLUNG

In 26 Minuten beantwortet das Wissensmagazin Fragen aus den Bereichen Forschung und Naturwissenschaft. Drei wechselnde Moderatoren-Duos führen auf Deutsch und Französisch durch die Sendung.

Serien, 2020, Frankreich, Deutsche, Bildung, Wissenschaft, Magazin


X:enius ‘Die Welt der Käfer - Von Nützlingen und Schädlingen’

BR HD

X:enius

'Die Welt der Käfer - Von Nützlingen und Schädlingen'

BR HD, 06:00, Sa, 19 Sep 2020, 30 minutes

WIEDERHOLUNG

In 26 Minuten beantwortet das Wissensmagazin Fragen aus den Bereichen Forschung und Naturwissenschaft. Drei wechselnde Moderatoren-Duos führen auf Deutsch und Französisch durch die Sendung.

Serien, 2020, Frankreich, Deutsche, Bildung, Wissenschaft, Magazin


X:enius ‘Die Welt der Käfer - Von Nützlingen und Schädlingen’

BR Süd

X:enius

'Die Welt der Käfer - Von Nützlingen und Schädlingen'

BR Süd, 06:00, Sa, 19 Sep 2020, 30 minutes

WIEDERHOLUNG

In 26 Minuten beantwortet das Wissensmagazin Fragen aus den Bereichen Forschung und Naturwissenschaft. Drei wechselnde Moderatoren-Duos führen auf Deutsch und Französisch durch die Sendung.

Serien, 2020, Frankreich, Deutsche, Bildung, Wissenschaft, Magazin


X:enius ‘Die Welt der Käfer - Von Nützlingen und Schädlingen’

BR Süd HD

X:enius

'Die Welt der Käfer - Von Nützlingen und Schädlingen'

BR Süd HD, 06:00, Sa, 19 Sep 2020, 30 minutes

WIEDERHOLUNG

In 26 Minuten beantwortet das Wissensmagazin Fragen aus den Bereichen Forschung und Naturwissenschaft. Drei wechselnde Moderatoren-Duos führen auf Deutsch und Französisch durch die Sendung.

Serien, 2020, Frankreich, Deutsche, Bildung, Wissenschaft, Magazin


Sonntag, September 20

17:00

X:enius ‘Lärm - Wenn Krach krank macht’

ARD alpha

X:enius

'Lärm - Wenn Krach krank macht'

ARD alpha, 17:00, So, 20 Sep 2020, 30 minutes

WIEDERHOLUNG

Lärm ist überall. Aber, wieso empfinden wir nicht jeden Lärm als störend? Was macht der Lärm mit uns und unserer Gesundheit? Können wir Lärm tatsächlich vermeiden? Und gibt es auch einen "guten Lärm"? Um Antworten auf diese Fragen zu bekommen, sind die Moderatoren Caroline du Bled und Gunnar Mergner an einen ganz besonderen Ort gefahren: zum Nürburgring, der traditionsreichen Rennstrecke in der Eifel.

Serien, 2020, Frankreich, Deutsche, No Subtitles, Bildung, Wissenschaft, Magazin


X:enius ‘Lärm - Wenn Krach krank macht’

ARD alpha HD

X:enius

'Lärm - Wenn Krach krank macht'

ARD alpha HD, 17:00, So, 20 Sep 2020, 30 minutes

WIEDERHOLUNG

Lärm ist überall. Aber, wieso empfinden wir nicht jeden Lärm als störend? Was macht der Lärm mit uns und unserer Gesundheit? Können wir Lärm tatsächlich vermeiden? Und gibt es auch einen "guten Lärm"? Um Antworten auf diese Fragen zu bekommen, sind die Moderatoren Caroline du Bled und Gunnar Mergner an einen ganz besonderen Ort gefahren: zum Nürburgring, der traditionsreichen Rennstrecke in der Eifel.

Serien, 2020, Frankreich, Deutsche, No Subtitles, Bildung, Wissenschaft, Magazin


Montag, September 21

16:55

X:enius ‘Unkraut mit Fähigkeiten’

Arte

X:enius

'Unkraut mit Fähigkeiten'

Arte, 16:55, Mo, 21 Sep 2020, 25 minutes

WIEDERHOLUNG

Für die einen ist Löwenzahn schlicht Unkraut, während andere seine außergewöhnlichen Qualitäten loben. Seinen Namen hat er seinen Blättern zu verdanken, die an die Zähne eines Löwen erinnern. Im Volksmund kommt er auch als Pusteblume, Milchstöck, Pfaffenplatte, Ringel- und sogar Teufelsblume vor. In Frankreich heißt die Pflanze "pissenlit" - "pinkle ins Bett". Das kommt von ihrer harntreibenden Wirkung. Weitere Anwendung findet die Heilpflanze auch bei Verdauungs- und Stoffwechselstörungen sowie bei Appetitlosigkeit. Im thüringischen Lauscha gilt Taraxacum als Delikatesse. Gegessen werden die Blätter als Salat, die Knospen werden wie Kapern eingelegt und die Wurzeln mit Alkohol zu einem Digestiv aufgesetzt. In der als Latex bezeichneten milchigen Flüssigkeit der Pflanze sind neben sekundären Abwehrstoffen wie Terpenen und Phenolen auch viele Bitterstoffe enthalten. Gegen zahlreiche Insekten und gegen Maikäferlarven reicht dieser Saft aus, um sie in die Flucht zu schlagen. Diese milchige Flüssigkeit ist auch für die Wissenschaft interessant. Ein Forschungsverbund aus Biologen, Züchtern, Agrarwissenschaftlern und Ingenieuren möchte daraus Kautschuk für die Reifenproduktion gewinnen. Ergiebiger als unser heimischer ist dabei der Russische Löwenzahn, der erheblich mehr "Milch" liefert. Die "Xenius"-Moderatoren Emilie Langlade und Adrian Pflug helfen beim Anbau des Russischen Löwenzahns im Julius Kühn-Institut in Quedlinburg mit, machen die Probe aufs Exempel und gewinnen Kautschuk.

Serien, 2020, Frankreich, Deutsche, Bildung, Wissenschaft, Magazin, Folge 12


X:enius ‘Unkraut mit Fähigkeiten’

ARTE HD

X:enius

'Unkraut mit Fähigkeiten'

ARTE HD, 16:55, Mo, 21 Sep 2020, 25 minutes

WIEDERHOLUNG

Für die einen ist Löwenzahn schlicht Unkraut, während andere seine außergewöhnlichen Qualitäten loben. Seinen Namen hat er seinen Blättern zu verdanken, die an die Zähne eines Löwen erinnern. Im Volksmund kommt er auch als Pusteblume, Milchstöck, Pfaffenplatte, Ringel- und sogar Teufelsblume vor. In Frankreich heißt die Pflanze "pissenlit" - "pinkle ins Bett". Das kommt von ihrer harntreibenden Wirkung. Weitere Anwendung findet die Heilpflanze auch bei Verdauungs- und Stoffwechselstörungen sowie bei Appetitlosigkeit. Im thüringischen Lauscha gilt Taraxacum als Delikatesse. Gegessen werden die Blätter als Salat, die Knospen werden wie Kapern eingelegt und die Wurzeln mit Alkohol zu einem Digestiv aufgesetzt. In der als Latex bezeichneten milchigen Flüssigkeit der Pflanze sind neben sekundären Abwehrstoffen wie Terpenen und Phenolen auch viele Bitterstoffe enthalten. Gegen zahlreiche Insekten und gegen Maikäferlarven reicht dieser Saft aus, um sie in die Flucht zu schlagen. Diese milchige Flüssigkeit ist auch für die Wissenschaft interessant. Ein Forschungsverbund aus Biologen, Züchtern, Agrarwissenschaftlern und Ingenieuren möchte daraus Kautschuk für die Reifenproduktion gewinnen. Ergiebiger als unser heimischer ist dabei der Russische Löwenzahn, der erheblich mehr "Milch" liefert. Die "Xenius"-Moderatoren Emilie Langlade und Adrian Pflug helfen beim Anbau des Russischen Löwenzahns im Julius Kühn-Institut in Quedlinburg mit, machen die Probe aufs Exempel und gewinnen Kautschuk.

Serien, 2020, Frankreich, Deutsche, Bildung, Wissenschaft, Magazin, Folge 12


Dienstag, September 22

06:15

X:enius ‘Unkraut mit Fähigkeiten’

Arte

X:enius

'Unkraut mit Fähigkeiten'

Arte, 06:15, Di, 22 Sep 2020, 25 minutes

WIEDERHOLUNG

Für die einen ist Löwenzahn schlicht Unkraut, während andere seine außergewöhnlichen Qualitäten loben. Seinen Namen hat er seinen Blättern zu verdanken, die an die Zähne eines Löwen erinnern. Im Volksmund kommt er auch als Pusteblume, Milchstöck, Pfaffenplatte, Ringel- und sogar Teufelsblume vor. In Frankreich heißt die Pflanze "pissenlit" - "pinkle ins Bett". Das kommt von ihrer harntreibenden Wirkung. Weitere Anwendung findet die Heilpflanze auch bei Verdauungs- und Stoffwechselstörungen sowie bei Appetitlosigkeit. Im thüringischen Lauscha gilt Taraxacum als Delikatesse. Gegessen werden die Blätter als Salat, die Knospen werden wie Kapern eingelegt und die Wurzeln mit Alkohol zu einem Digestiv aufgesetzt. In der als Latex bezeichneten milchigen Flüssigkeit der Pflanze sind neben sekundären Abwehrstoffen wie Terpenen und Phenolen auch viele Bitterstoffe enthalten. Gegen zahlreiche Insekten und gegen Maikäferlarven reicht dieser Saft aus, um sie in die Flucht zu schlagen. Diese milchige Flüssigkeit ist auch für die Wissenschaft interessant. Ein Forschungsverbund aus Biologen, Züchtern, Agrarwissenschaftlern und Ingenieuren möchte daraus Kautschuk für die Reifenproduktion gewinnen. Ergiebiger als unser heimischer ist dabei der Russische Löwenzahn, der erheblich mehr "Milch" liefert. Die "Xenius"-Moderatoren Emilie Langlade und Adrian Pflug helfen beim Anbau des Russischen Löwenzahns im Julius Kühn-Institut in Quedlinburg mit, machen die Probe aufs Exempel und gewinnen Kautschuk.

Serien, 2020, Frankreich, Deutsche, Bildung, Wissenschaft, Magazin, Folge 12


X:enius ‘Unkraut mit Fähigkeiten’

ARTE HD

X:enius

'Unkraut mit Fähigkeiten'

ARTE HD, 06:15, Di, 22 Sep 2020, 25 minutes

WIEDERHOLUNG

Für die einen ist Löwenzahn schlicht Unkraut, während andere seine außergewöhnlichen Qualitäten loben. Seinen Namen hat er seinen Blättern zu verdanken, die an die Zähne eines Löwen erinnern. Im Volksmund kommt er auch als Pusteblume, Milchstöck, Pfaffenplatte, Ringel- und sogar Teufelsblume vor. In Frankreich heißt die Pflanze "pissenlit" - "pinkle ins Bett". Das kommt von ihrer harntreibenden Wirkung. Weitere Anwendung findet die Heilpflanze auch bei Verdauungs- und Stoffwechselstörungen sowie bei Appetitlosigkeit. Im thüringischen Lauscha gilt Taraxacum als Delikatesse. Gegessen werden die Blätter als Salat, die Knospen werden wie Kapern eingelegt und die Wurzeln mit Alkohol zu einem Digestiv aufgesetzt. In der als Latex bezeichneten milchigen Flüssigkeit der Pflanze sind neben sekundären Abwehrstoffen wie Terpenen und Phenolen auch viele Bitterstoffe enthalten. Gegen zahlreiche Insekten und gegen Maikäferlarven reicht dieser Saft aus, um sie in die Flucht zu schlagen. Diese milchige Flüssigkeit ist auch für die Wissenschaft interessant. Ein Forschungsverbund aus Biologen, Züchtern, Agrarwissenschaftlern und Ingenieuren möchte daraus Kautschuk für die Reifenproduktion gewinnen. Ergiebiger als unser heimischer ist dabei der Russische Löwenzahn, der erheblich mehr "Milch" liefert. Die "Xenius"-Moderatoren Emilie Langlade und Adrian Pflug helfen beim Anbau des Russischen Löwenzahns im Julius Kühn-Institut in Quedlinburg mit, machen die Probe aufs Exempel und gewinnen Kautschuk.

Serien, 2020, Frankreich, Deutsche, Bildung, Wissenschaft, Magazin, Folge 12


06:40

X:enius ‘Eine Frage der Vielfalt’

Arte

X:enius

'Eine Frage der Vielfalt'

Arte, 06:40, Di, 22 Sep 2020, 30 minutes

WIEDERHOLUNG

Der Verlust der Biodiversität ist ein schleichender Prozess, der meist nur von Fachleuten beachtet und diskutiert wird, obwohl er die Lebensgrundlagen aller betrifft. Auch die Nahrungsquelle vieler Insekten - Wildgräser und -blumen - ist gefährdet: Der Lebensraum Wildblumenwiese ist für den Erhalt des Artenreichtums unersetzlich. Im Bereich der Nutzpflanzenzucht gibt es zahlreiche Initiativen, die es sich zur Aufgabe machen, alte Obst- und Gemüsesorten zu erhalten. Das Leibniz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung in Gatersleben hat sich der wissenschaftlichen Erforschung und dem Erhalt der Pflanzenvielfalt verschrieben. Hier wird Saatgut gesammelt, gelagert und in regelmäßigen Abständen ausgepflanzt, damit die Samen keimfähig bleiben. Einige Saatgutproduzenten haben sich darauf spezialisiert, heimische Wildblumen und Wildgräser nicht nur als Kulturgut, sondern insbesondere für die Insekten zu bewahren. Die "Xenius"-Moderatoren Emilie Langlade und Adrian Pflug helfen einem Landwirt dabei, seltene Wildblumenarten anzupflanzen, unterstützen ihn bei der Ernte und bei der Gewinnung von Saatgut.

Serien, 2020, Frankreich, Deutsche, Bildung, Wissenschaft, Magazin, Folge 9


X:enius ‘Eine Frage der Vielfalt’

ARTE HD

X:enius

'Eine Frage der Vielfalt'

ARTE HD, 06:40, Di, 22 Sep 2020, 30 minutes

WIEDERHOLUNG

Der Verlust der Biodiversität ist ein schleichender Prozess, der meist nur von Fachleuten beachtet und diskutiert wird, obwohl er die Lebensgrundlagen aller betrifft. Auch die Nahrungsquelle vieler Insekten - Wildgräser und -blumen - ist gefährdet: Der Lebensraum Wildblumenwiese ist für den Erhalt des Artenreichtums unersetzlich. Im Bereich der Nutzpflanzenzucht gibt es zahlreiche Initiativen, die es sich zur Aufgabe machen, alte Obst- und Gemüsesorten zu erhalten. Das Leibniz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung in Gatersleben hat sich der wissenschaftlichen Erforschung und dem Erhalt der Pflanzenvielfalt verschrieben. Hier wird Saatgut gesammelt, gelagert und in regelmäßigen Abständen ausgepflanzt, damit die Samen keimfähig bleiben. Einige Saatgutproduzenten haben sich darauf spezialisiert, heimische Wildblumen und Wildgräser nicht nur als Kulturgut, sondern insbesondere für die Insekten zu bewahren. Die "Xenius"-Moderatoren Emilie Langlade und Adrian Pflug helfen einem Landwirt dabei, seltene Wildblumenarten anzupflanzen, unterstützen ihn bei der Ernte und bei der Gewinnung von Saatgut.

Serien, 2020, Frankreich, Deutsche, Bildung, Wissenschaft, Magazin, Folge 9


16:15

X:enius ‘Die Welt der Käfer - Von Nützlingen und Schädlingen’

ARD alpha

X:enius

'Die Welt der Käfer - Von Nützlingen und Schädlingen'

ARD alpha, 16:15, Di, 22 Sep 2020, 30 minutes

WIEDERHOLUNG

In 26 Minuten beantwortet das Wissensmagazin Fragen aus den Bereichen Forschung und Naturwissenschaft. Drei wechselnde Moderatoren-Duos führen auf Deutsch und Französisch durch die Sendung.

Serien, 2020, Frankreich, Deutsche, No Subtitles, Bildung, Wissenschaft, Magazin


X:enius ‘Die Welt der Käfer - Von Nützlingen und Schädlingen’

ARD alpha HD

X:enius

'Die Welt der Käfer - Von Nützlingen und Schädlingen'

ARD alpha HD, 16:15, Di, 22 Sep 2020, 30 minutes

WIEDERHOLUNG

In 26 Minuten beantwortet das Wissensmagazin Fragen aus den Bereichen Forschung und Naturwissenschaft. Drei wechselnde Moderatoren-Duos führen auf Deutsch und Französisch durch die Sendung.

Serien, 2020, Frankreich, Deutsche, No Subtitles, Bildung, Wissenschaft, Magazin


16:50

X:enius ‘Wie kann man das Treibhausgas einfangen?’

Arte

X:enius

'Wie kann man das Treibhausgas einfangen?'

Arte, 16:50, Di, 22 Sep 2020, 30 minutes

40 Milliarden Tonnen CO2 pumpen wir jedes Jahr in die Atmosphäre. Um die Klimakatastrophe zu vermeiden, schlagen manche Experten vor, das CO2 wieder einzufangen und im Boden zu speichern. Aber wie können wir das klimaschädliche Gas am besten aus der Luft fischen: mit Pflanzen oder Maschinen? Und wie sicher sind CO2-Endlager? "Xenius"-Moderator Adrian Pflug lernt beim Bodenkundler Armin Siepe, wie er durch das Verbrennen von Holz den Klimawandel bekämpfen kann - indem er aus CO2 Pflanzenkohle herstellt. Ein großer Teil des Klimagases, das Bäume über Jahre hinweg der Atmosphäre entzogen haben, kann darin stabil gespeichert werden. Und "Xenius"-Moderatorin Emilie Langlade findet im Berliner MenschenskinderGarten heraus, wie sich aus Pflanzenkohle Dünger herstellen lässt. In ausgeschöpften Gasfeldern und Sandsteinschichten tief im Boden der Nordsee könnte Europa Hunderte Milliarden Tonnen CO2 verpressen. Doch die Idee ruft Widerstand hervor: Wattführer Walther Petersen-Andresen befürchtet, dass durch Lecks große Mengen CO2 ins Meer austreten und es versauern könnten. Das Meeresforschungsinstitut GEOMAR untersucht, wie katastrophal das für die Meeresbewohner wäre. Eine andere Idee verfolgt die Schweizer Firma Climeworks: Sie will das CO2 einfach mit Maschinen aus der Luft saugen. Ihre Kollektoren brauchen 400-mal weniger Fläche als der natürliche CO2-Speicher Wald. Aber wie teuer sind diese "künstlichen Wälder"? Und warum pumpt Climeworks sein abgesaugtes CO2 auf Island in Vulkangestein?

Serien, 2020, Frankreich, Deutsche, No Subtitles, Bildung, Wissenschaft, Magazin, Folge 16


X:enius ‘Wie kann man das Treibhausgas einfangen?’

ARTE HD

X:enius

'Wie kann man das Treibhausgas einfangen?'

ARTE HD, 16:50, Di, 22 Sep 2020, 30 minutes

40 Milliarden Tonnen CO2 pumpen wir jedes Jahr in die Atmosphäre. Um die Klimakatastrophe zu vermeiden, schlagen manche Experten vor, das CO2 wieder einzufangen und im Boden zu speichern. Aber wie können wir das klimaschädliche Gas am besten aus der Luft fischen: mit Pflanzen oder Maschinen? Und wie sicher sind CO2-Endlager? "Xenius"-Moderator Adrian Pflug lernt beim Bodenkundler Armin Siepe, wie er durch das Verbrennen von Holz den Klimawandel bekämpfen kann - indem er aus CO2 Pflanzenkohle herstellt. Ein großer Teil des Klimagases, das Bäume über Jahre hinweg der Atmosphäre entzogen haben, kann darin stabil gespeichert werden. Und "Xenius"-Moderatorin Emilie Langlade findet im Berliner MenschenskinderGarten heraus, wie sich aus Pflanzenkohle Dünger herstellen lässt. In ausgeschöpften Gasfeldern und Sandsteinschichten tief im Boden der Nordsee könnte Europa Hunderte Milliarden Tonnen CO2 verpressen. Doch die Idee ruft Widerstand hervor: Wattführer Walther Petersen-Andresen befürchtet, dass durch Lecks große Mengen CO2 ins Meer austreten und es versauern könnten. Das Meeresforschungsinstitut GEOMAR untersucht, wie katastrophal das für die Meeresbewohner wäre. Eine andere Idee verfolgt die Schweizer Firma Climeworks: Sie will das CO2 einfach mit Maschinen aus der Luft saugen. Ihre Kollektoren brauchen 400-mal weniger Fläche als der natürliche CO2-Speicher Wald. Aber wie teuer sind diese "künstlichen Wälder"? Und warum pumpt Climeworks sein abgesaugtes CO2 auf Island in Vulkangestein?

Serien, 2020, Frankreich, Deutsche, No Subtitles, Bildung, Wissenschaft, Magazin, Folge 16


Mittwoch, September 23

06:10

X:enius ‘Bautechnik von gestern und morgen’

Arte

X:enius

'Bautechnik von gestern und morgen'

Arte, 06:10, Mi, 23 Sep 2020, 30 minutes

WIEDERHOLUNG

Die historische Altstadt: In vielen Städten und Dörfern in Deutschland und Frankreich ist sie die Attraktion. Dort stehen bescheidene Handwerkerhäuschen in engen Gassen, oder prächtige Bürgerhäuser rund um den Markt. In Frankfurt wurde die Altstadt 1944 komplett zerstört und ist nun - mehr als ein halbes Jahrhundert später - komplett rekonstruiert. Bei der Skelettbauweise wurden früher die waagerechten Riegel und die senkrechten Stützen - ganz ohne Metallnägel - miteinander verbunden. Für die nötige Stabilität sorgten diagonal eingesetzte Streben. Die so entstehenden freien Fächer haben diesen Traditionshäusern ihren Namen gegeben. Je nach Region wurden sie mit einem Weidengeflecht und Lehm, Lehmziegeln oder Feldbrandsteinen ausgefüllt. So bildeten viele Gegenden ihre typische Fachwerktechnik aus, das Grundkonzept jedoch blieb überall gleich. Mittlerweile erlebt die traditionelle Baukunst eine Renaissance, denn Fachwerkbau ist nachhaltig und ressourcenschonend. Die Baustoffe sind überwiegend natürlich und kommen aus der Umgebung. Balken aus alten Häusern können recycelt werden - hier ist ein Elsässer Unternehmen Vorreiter. Aber auch moderne Architekten lassen sich wieder von den Holzkonstruktionen inspirieren. Das Deutsche Fachwerkzentrum ist für die Erhaltung und Restaurierung von Fachwerkhäusern zuständig. Die "Xenius"-Moderatoren Emilie Langlade und Adrian Pflug helfen in Halberstadt dabei, das aus dem 17. Jahrhundert stammende Propsthaus des Johannisklosters zu restaurieren. Dafür ersetzt Emilie das Stück eines Balkens, während Adrian ein Gefach ausmauert.

Serien, 2020, Frankreich, Deutsche, Bildung, Wissenschaft, Magazin, Folge 13


X:enius ‘Bautechnik von gestern und morgen’

ARTE HD

X:enius

'Bautechnik von gestern und morgen'

ARTE HD, 06:10, Mi, 23 Sep 2020, 30 minutes

WIEDERHOLUNG

Die historische Altstadt: In vielen Städten und Dörfern in Deutschland und Frankreich ist sie die Attraktion. Dort stehen bescheidene Handwerkerhäuschen in engen Gassen, oder prächtige Bürgerhäuser rund um den Markt. In Frankfurt wurde die Altstadt 1944 komplett zerstört und ist nun - mehr als ein halbes Jahrhundert später - komplett rekonstruiert. Bei der Skelettbauweise wurden früher die waagerechten Riegel und die senkrechten Stützen - ganz ohne Metallnägel - miteinander verbunden. Für die nötige Stabilität sorgten diagonal eingesetzte Streben. Die so entstehenden freien Fächer haben diesen Traditionshäusern ihren Namen gegeben. Je nach Region wurden sie mit einem Weidengeflecht und Lehm, Lehmziegeln oder Feldbrandsteinen ausgefüllt. So bildeten viele Gegenden ihre typische Fachwerktechnik aus, das Grundkonzept jedoch blieb überall gleich. Mittlerweile erlebt die traditionelle Baukunst eine Renaissance, denn Fachwerkbau ist nachhaltig und ressourcenschonend. Die Baustoffe sind überwiegend natürlich und kommen aus der Umgebung. Balken aus alten Häusern können recycelt werden - hier ist ein Elsässer Unternehmen Vorreiter. Aber auch moderne Architekten lassen sich wieder von den Holzkonstruktionen inspirieren. Das Deutsche Fachwerkzentrum ist für die Erhaltung und Restaurierung von Fachwerkhäusern zuständig. Die "Xenius"-Moderatoren Emilie Langlade und Adrian Pflug helfen in Halberstadt dabei, das aus dem 17. Jahrhundert stammende Propsthaus des Johannisklosters zu restaurieren. Dafür ersetzt Emilie das Stück eines Balkens, während Adrian ein Gefach ausmauert.

Serien, 2020, Frankreich, Deutsche, Bildung, Wissenschaft, Magazin, Folge 13


16:50

X:enius ‘Teamwork in der digitalen Welt’

Arte

X:enius

'Teamwork in der digitalen Welt'

Arte, 16:50, Mi, 23 Sep 2020, 30 minutes

Die Corona-Pandemie treibt die Digitalisierung im Arbeitsleben ungeahnt schnell voran und könnte dazu beitragen, das Arbeiten nachhaltig zu verändern. Das Homeoffice ist für Unternehmen und Mitarbeiter zu einem wichtigen Faktor geworden, um die Krise zu meistern. Millionen Arbeitnehmer wurden ohne Vorwarnung vor die Herausforderung gestellt, von zu Hause zu arbeiten - ein spannendes Experiment für Arbeitsforscher, aus dem es bereits erste Ergebnisse und Empfehlungen gibt. Was bereits vor Corona in den Laboren der Arbeits- und Organisationsforscher entwickelt wurde, könnte vielleicht schon früher Realität werden als geahnt. Die "Xenius"-Moderatoren Emilie Langlade und Adrian Pflug sind an zwei Standorten des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) und erleben dort Teamwork auf Distanz. Wie fühlt es sich an, als Avatar in virtueller Umgebung zusammenzuarbeiten? Und können analoge Elemente in der digitalen Welt für neue kreative Ideen sorgen? Außerdem: Mitarbeiter im Homeoffice sind oft produktiver als ihre Kollegen im Büro. Allerdings zahlen sie allzu oft einen hohen Preis. Laut einer Studie der International Labour Organisation der UN leisten sie im Homeoffice mehr unbezahlte Arbeit und leiden eher an Stress und Schlaflosigkeit. Was tun? Eine Arbeitswissenschaftlerin zeigt auf, welche Situationen im Homeoffice-Stress verursachen und gibt Tipps, wie sich eine neue Work-Life-Balance etablieren lässt.

Serien, 2020, Frankreich, Deutsche, No Subtitles, Bildung, Wissenschaft, Magazin, Folge 12


X:enius ‘Teamwork in der digitalen Welt’

ARTE HD

X:enius

'Teamwork in der digitalen Welt'

ARTE HD, 16:50, Mi, 23 Sep 2020, 30 minutes

Die Corona-Pandemie treibt die Digitalisierung im Arbeitsleben ungeahnt schnell voran und könnte dazu beitragen, das Arbeiten nachhaltig zu verändern. Das Homeoffice ist für Unternehmen und Mitarbeiter zu einem wichtigen Faktor geworden, um die Krise zu meistern. Millionen Arbeitnehmer wurden ohne Vorwarnung vor die Herausforderung gestellt, von zu Hause zu arbeiten - ein spannendes Experiment für Arbeitsforscher, aus dem es bereits erste Ergebnisse und Empfehlungen gibt. Was bereits vor Corona in den Laboren der Arbeits- und Organisationsforscher entwickelt wurde, könnte vielleicht schon früher Realität werden als geahnt. Die "Xenius"-Moderatoren Emilie Langlade und Adrian Pflug sind an zwei Standorten des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) und erleben dort Teamwork auf Distanz. Wie fühlt es sich an, als Avatar in virtueller Umgebung zusammenzuarbeiten? Und können analoge Elemente in der digitalen Welt für neue kreative Ideen sorgen? Außerdem: Mitarbeiter im Homeoffice sind oft produktiver als ihre Kollegen im Büro. Allerdings zahlen sie allzu oft einen hohen Preis. Laut einer Studie der International Labour Organisation der UN leisten sie im Homeoffice mehr unbezahlte Arbeit und leiden eher an Stress und Schlaflosigkeit. Was tun? Eine Arbeitswissenschaftlerin zeigt auf, welche Situationen im Homeoffice-Stress verursachen und gibt Tipps, wie sich eine neue Work-Life-Balance etablieren lässt.

Serien, 2020, Frankreich, Deutsche, No Subtitles, Bildung, Wissenschaft, Magazin, Folge 12


Donnerstag, September 24

06:05

X:enius ‘So verschwenden wir weniger Lebensmittel’

Arte

X:enius

'So verschwenden wir weniger Lebensmittel'

Arte, 06:05, Do, 24 Sep 2020, 30 minutes

WIEDERHOLUNG

18 Millionen Tonnen Lebensmittel landen in Deutschland jedes Jahr im Müll, umgerechnet eine Lkw-Ladung pro Minute. Auch wenn manches Obst oder Gemüse nicht mehr perfekt aussehen mag oder bei einem Lebensmittel das Haltbarkeitsdatum abgelaufen ist: Für den Verzehr ist es meist noch bestens geeignet. Trotzdem wird vieles davon in die Mülltonne geworfen. Äpfel müssen gut aussehen, dürfen keine braunen Stellen haben, die Gurke soll makellos in der Farbe und vor allem gerade gewachsen sein. Fast ein Drittel aller Obst- und Gemüsesorten kommt aus diesen Gründen gar nicht erst in den Handel, sondern wird vorher aussortiert. Auch am Mindesthaltbarkeitsdatum gibt es Kritik: Kann man Milch, die schon zwei Tage über diesem Datum liegt, noch trinken oder besser nicht? Durchschnittlich 75 Kilogramm noch verzehrbare Lebensmittel wirft jeder Deutsche pro Jahr einfach in die Tonne. Die Köchin Sophia Hoffmann hat sich der Zero-Waste-Küche verschrieben. Ihr Credo: Kochen ohne Abfälle, alles ist verwertbar. Die "Xenius"-Moderatoren Dörthe Eickelberg und Pierre Girard lassen sich überraschen, was Sophia Hoffmann aus trockenem Brot, Kohlrabiblättern und ausgetriebenen Zwiebeln alles zaubern kann.

Serien, 2020, Frankreich, Deutsche, Bildung, Wissenschaft, Magazin, Folge 12


X:enius ‘So verschwenden wir weniger Lebensmittel’

ARTE HD

X:enius

'So verschwenden wir weniger Lebensmittel'

ARTE HD, 06:05, Do, 24 Sep 2020, 30 minutes

WIEDERHOLUNG

18 Millionen Tonnen Lebensmittel landen in Deutschland jedes Jahr im Müll, umgerechnet eine Lkw-Ladung pro Minute. Auch wenn manches Obst oder Gemüse nicht mehr perfekt aussehen mag oder bei einem Lebensmittel das Haltbarkeitsdatum abgelaufen ist: Für den Verzehr ist es meist noch bestens geeignet. Trotzdem wird vieles davon in die Mülltonne geworfen. Äpfel müssen gut aussehen, dürfen keine braunen Stellen haben, die Gurke soll makellos in der Farbe und vor allem gerade gewachsen sein. Fast ein Drittel aller Obst- und Gemüsesorten kommt aus diesen Gründen gar nicht erst in den Handel, sondern wird vorher aussortiert. Auch am Mindesthaltbarkeitsdatum gibt es Kritik: Kann man Milch, die schon zwei Tage über diesem Datum liegt, noch trinken oder besser nicht? Durchschnittlich 75 Kilogramm noch verzehrbare Lebensmittel wirft jeder Deutsche pro Jahr einfach in die Tonne. Die Köchin Sophia Hoffmann hat sich der Zero-Waste-Küche verschrieben. Ihr Credo: Kochen ohne Abfälle, alles ist verwertbar. Die "Xenius"-Moderatoren Dörthe Eickelberg und Pierre Girard lassen sich überraschen, was Sophia Hoffmann aus trockenem Brot, Kohlrabiblättern und ausgetriebenen Zwiebeln alles zaubern kann.

Serien, 2020, Frankreich, Deutsche, No Subtitles, Bildung, Wissenschaft, Magazin, Folge 12


16:50

X:enius ‘Darum sind Kontrollen so kompliziert’

Arte

X:enius

'Darum sind Kontrollen so kompliziert'

Arte, 16:50, Do, 24 Sep 2020, 30 minutes

WIEDERHOLUNG

Schneller, höher, stärker, weiter - dafür wird im Sport gerne nachgeholfen, mit immer neuen Methoden und Substanzen. Doping ist mittlerweile zu einem Wettlauf zwischen Sündern und Fahndern geworden. Aber was macht Dopingkontrollen eigentlich so kompliziert? Sportler haben sich schon seit der Antike für Sportwettkämpfe aufgeputscht. Doch erst in den 60ern begann der Kampf gegen Doping. Wie aufwendig die Analysen heute sind, lernt "Xenius"-Moderator Adrian Pflug im Kölner Dopingkontrolllabor. Wird er bei seinen Untersuchungen auf verbotene Substanzen stoßen? Eine der wichtigsten Aufgaben der Wissenschaftler: illegal verabreichte Substanzen wie zum Beispiel das wachstumsstimulierende Hormon Testosteron von körpereigenen Substanzen zu unterscheiden. Das Problem dabei: Manche Sportler produzieren genetisch bedingt mehr Testosteron, als erlaubt ist - und dann wird plötzlich eine körpereigene Substanz zum verbotenen Dopingmittel. Welche Konsequenzen das haben kann, erfährt "Xenius"-Moderatorin Emilie Langlade von Annet Negesa in Berlin. Ein weiteres Streitthema sind Asthmasprays. Die sind im Sport verboten, bis auf drei Wirkstoffe, die in bestimmter Menge erlaubt sind, wenn sie ärztlich verschrieben sind. Aber warum ist Asthmaspray überhaupt verboten? Schließlich konnte bislang keine Studie beweisen, dass sich damit die Leistung steigern lässt. Und warum tauchen trotzdem immer wieder große Mengen Asthmaspray bei Wettkämpfen auf? "Xenius" begleitet eine laufende Studie, die endlich klären soll, ob Asthmasprays Dopingpotenzial haben.

Serien, 2020, Frankreich, Deutsche, No Subtitles, Bildung, Wissenschaft, Magazin, Folge 15


X:enius ‘Darum sind Kontrollen so kompliziert’

ARTE HD

X:enius

'Darum sind Kontrollen so kompliziert'

ARTE HD, 16:50, Do, 24 Sep 2020, 30 minutes

WIEDERHOLUNG

Schneller, höher, stärker, weiter - dafür wird im Sport gerne nachgeholfen, mit immer neuen Methoden und Substanzen. Doping ist mittlerweile zu einem Wettlauf zwischen Sündern und Fahndern geworden. Aber was macht Dopingkontrollen eigentlich so kompliziert? Sportler haben sich schon seit der Antike für Sportwettkämpfe aufgeputscht. Doch erst in den 60ern begann der Kampf gegen Doping. Wie aufwendig die Analysen heute sind, lernt "Xenius"-Moderator Adrian Pflug im Kölner Dopingkontrolllabor. Wird er bei seinen Untersuchungen auf verbotene Substanzen stoßen? Eine der wichtigsten Aufgaben der Wissenschaftler: illegal verabreichte Substanzen wie zum Beispiel das wachstumsstimulierende Hormon Testosteron von körpereigenen Substanzen zu unterscheiden. Das Problem dabei: Manche Sportler produzieren genetisch bedingt mehr Testosteron, als erlaubt ist - und dann wird plötzlich eine körpereigene Substanz zum verbotenen Dopingmittel. Welche Konsequenzen das haben kann, erfährt "Xenius"-Moderatorin Emilie Langlade von Annet Negesa in Berlin. Ein weiteres Streitthema sind Asthmasprays. Die sind im Sport verboten, bis auf drei Wirkstoffe, die in bestimmter Menge erlaubt sind, wenn sie ärztlich verschrieben sind. Aber warum ist Asthmaspray überhaupt verboten? Schließlich konnte bislang keine Studie beweisen, dass sich damit die Leistung steigern lässt. Und warum tauchen trotzdem immer wieder große Mengen Asthmaspray bei Wettkämpfen auf? "Xenius" begleitet eine laufende Studie, die endlich klären soll, ob Asthmasprays Dopingpotenzial haben.

Serien, 2020, Frankreich, Deutsche, No Subtitles, Bildung, Wissenschaft, Magazin, Folge 15


Freitag, September 25

05:35

X:enius ‘Darum sind Kontrollen so kompliziert’

Arte

X:enius

'Darum sind Kontrollen so kompliziert'

Arte, 05:35, Fr, 25 Sep 2020, 25 minutes

WIEDERHOLUNG

Schneller, höher, stärker, weiter - dafür wird im Sport gerne nachgeholfen, mit immer neuen Methoden und Substanzen. Doping ist mittlerweile zu einem Wettlauf zwischen Sündern und Fahndern geworden. Aber was macht Dopingkontrollen eigentlich so kompliziert? Sportler haben sich schon seit der Antike für Sportwettkämpfe aufgeputscht. Doch erst in den 60ern begann der Kampf gegen Doping. Wie aufwendig die Analysen heute sind, lernt "Xenius"-Moderator Adrian Pflug im Kölner Dopingkontrolllabor. Wird er bei seinen Untersuchungen auf verbotene Substanzen stoßen? Eine der wichtigsten Aufgaben der Wissenschaftler: illegal verabreichte Substanzen wie zum Beispiel das wachstumsstimulierende Hormon Testosteron von körpereigenen Substanzen zu unterscheiden. Das Problem dabei: Manche Sportler produzieren genetisch bedingt mehr Testosteron, als erlaubt ist - und dann wird plötzlich eine körpereigene Substanz zum verbotenen Dopingmittel. Welche Konsequenzen das haben kann, erfährt "Xenius"-Moderatorin Emilie Langlade von Annet Negesa in Berlin. Ein weiteres Streitthema sind Asthmasprays. Die sind im Sport verboten, bis auf drei Wirkstoffe, die in bestimmter Menge erlaubt sind, wenn sie ärztlich verschrieben sind. Aber warum ist Asthmaspray überhaupt verboten? Schließlich konnte bislang keine Studie beweisen, dass sich damit die Leistung steigern lässt. Und warum tauchen trotzdem immer wieder große Mengen Asthmaspray bei Wettkämpfen auf? "Xenius" begleitet eine laufende Studie, die endlich klären soll, ob Asthmasprays Dopingpotenzial haben.

Serien, 2020, Frankreich, Deutsche, No Subtitles, Bildung, Wissenschaft, Magazin, Folge 15


X:enius ‘Darum sind Kontrollen so kompliziert’

ARTE HD

X:enius

'Darum sind Kontrollen so kompliziert'

ARTE HD, 05:35, Fr, 25 Sep 2020, 25 minutes

WIEDERHOLUNG

Schneller, höher, stärker, weiter - dafür wird im Sport gerne nachgeholfen, mit immer neuen Methoden und Substanzen. Doping ist mittlerweile zu einem Wettlauf zwischen Sündern und Fahndern geworden. Aber was macht Dopingkontrollen eigentlich so kompliziert? Sportler haben sich schon seit der Antike für Sportwettkämpfe aufgeputscht. Doch erst in den 60ern begann der Kampf gegen Doping. Wie aufwendig die Analysen heute sind, lernt "Xenius"-Moderator Adrian Pflug im Kölner Dopingkontrolllabor. Wird er bei seinen Untersuchungen auf verbotene Substanzen stoßen? Eine der wichtigsten Aufgaben der Wissenschaftler: illegal verabreichte Substanzen wie zum Beispiel das wachstumsstimulierende Hormon Testosteron von körpereigenen Substanzen zu unterscheiden. Das Problem dabei: Manche Sportler produzieren genetisch bedingt mehr Testosteron, als erlaubt ist - und dann wird plötzlich eine körpereigene Substanz zum verbotenen Dopingmittel. Welche Konsequenzen das haben kann, erfährt "Xenius"-Moderatorin Emilie Langlade von Annet Negesa in Berlin. Ein weiteres Streitthema sind Asthmasprays. Die sind im Sport verboten, bis auf drei Wirkstoffe, die in bestimmter Menge erlaubt sind, wenn sie ärztlich verschrieben sind. Aber warum ist Asthmaspray überhaupt verboten? Schließlich konnte bislang keine Studie beweisen, dass sich damit die Leistung steigern lässt. Und warum tauchen trotzdem immer wieder große Mengen Asthmaspray bei Wettkämpfen auf? "Xenius" begleitet eine laufende Studie, die endlich klären soll, ob Asthmasprays Dopingpotenzial haben.

Serien, 2020, Frankreich, Deutsche, No Subtitles, Bildung, Wissenschaft, Magazin, Folge 15


16:50

X:enius ‘Wie stoppen wir die Erderwärmung?’

Arte

X:enius

'Wie stoppen wir die Erderwärmung?'

Arte, 16:50, Fr, 25 Sep 2020, 30 minutes

WIEDERHOLUNG

Wissen in 26 Minuten - das ist "Xenius", das werktägliche Magazin bei ARTE, das vertraute wie überraschende Themen aus dem Alltag und der Welt der Wissenschaft und Forschung unter die Lupe nimmt. Die deutsch-französischen Moderatorenpaare Dörthe Eickelberg und Pierre Girard, Caroline du Bled und Gunnar Mergner sowie Emilie Langlade und Adrian Pflug erleben Wissenschaft hautnah, entdecken, was die Welt bewegt, und treffen führende Köpfe aus der Forschung. "Xenius" ist Wissenschaft auf Augenhöhe, fundiert, bereichernd und gleichzeitig amüsant.

Serien, 2019, Frankreich, Deutsche, No Subtitles, Bildung, Wissenschaft, Magazin, Folge 17


X:enius ‘Wie stoppen wir die Erderwärmung?’

ARTE HD

X:enius

'Wie stoppen wir die Erderwärmung?'

ARTE HD, 16:50, Fr, 25 Sep 2020, 30 minutes

WIEDERHOLUNG

Wissen in 26 Minuten - das ist "Xenius", das werktägliche Magazin bei ARTE, das vertraute wie überraschende Themen aus dem Alltag und der Welt der Wissenschaft und Forschung unter die Lupe nimmt. Die deutsch-französischen Moderatorenpaare Dörthe Eickelberg und Pierre Girard, Caroline du Bled und Gunnar Mergner sowie Emilie Langlade und Adrian Pflug erleben Wissenschaft hautnah, entdecken, was die Welt bewegt, und treffen führende Köpfe aus der Forschung. "Xenius" ist Wissenschaft auf Augenhöhe, fundiert, bereichernd und gleichzeitig amüsant.

Serien, 2019, Frankreich, Deutsche, No Subtitles, Bildung, Wissenschaft, Magazin, Folge 17


Samstag, September 26

06:00

X:enius ‘Der Bodensee - ein Blick hinter und unter das Idyll’

BR

X:enius

'Der Bodensee - ein Blick hinter und unter das Idyll'

BR, 06:00, Sa, 26 Sep 2020, 30 minutes

WIEDERHOLUNG

Der Bodensee, drittgrößter Binnensee Europas, steht massiv unter Druck. Der Klimawandel heizt sein Wasser auf, eingewanderte Arten vermehren sich explosionsartig, die Fischbestände brechen ein. Doch was lässt sich dagegen tun? Gerhard Pfeiffer von der Fischbrutanstalt Nonnenhorn zeigt den "Xenius"-Moderatoren Caroline du Bled und Gunnar Mergner, wie er mit dem Problem umgeht: Indem er jedes Frühjahr Millionen künstlich erbrütete Jungfische in den See einsetzt.

Serien, 2020, Frankreich, Deutsche, Bildung, Wissenschaft, Magazin, Folge 10


X:enius ‘Der Bodensee - ein Blick hinter und unter das Idyll’

BR HD

X:enius

'Der Bodensee - ein Blick hinter und unter das Idyll'

BR HD, 06:00, Sa, 26 Sep 2020, 30 minutes

WIEDERHOLUNG

Der Bodensee, drittgrößter Binnensee Europas, steht massiv unter Druck. Der Klimawandel heizt sein Wasser auf, eingewanderte Arten vermehren sich explosionsartig, die Fischbestände brechen ein. Doch was lässt sich dagegen tun? Gerhard Pfeiffer von der Fischbrutanstalt Nonnenhorn zeigt den "Xenius"-Moderatoren Caroline du Bled und Gunnar Mergner, wie er mit dem Problem umgeht: Indem er jedes Frühjahr Millionen künstlich erbrütete Jungfische in den See einsetzt.

Serien, 2020, Frankreich, Deutsche, Bildung, Wissenschaft, Magazin, Folge 10


X:enius ‘Der Bodensee - ein Blick hinter und unter das Idyll’

BR Süd

X:enius

'Der Bodensee - ein Blick hinter und unter das Idyll'

BR Süd, 06:00, Sa, 26 Sep 2020, 30 minutes

WIEDERHOLUNG

Der Bodensee, drittgrößter Binnensee Europas, steht massiv unter Druck. Der Klimawandel heizt sein Wasser auf, eingewanderte Arten vermehren sich explosionsartig, die Fischbestände brechen ein. Doch was lässt sich dagegen tun? Gerhard Pfeiffer von der Fischbrutanstalt Nonnenhorn zeigt den "Xenius"-Moderatoren Caroline du Bled und Gunnar Mergner, wie er mit dem Problem umgeht: Indem er jedes Frühjahr Millionen künstlich erbrütete Jungfische in den See einsetzt.

Serien, 2020, Frankreich, Deutsche, Bildung, Wissenschaft, Magazin, Folge 10


X:enius ‘Der Bodensee - ein Blick hinter und unter das Idyll’

BR Süd HD

X:enius

'Der Bodensee - ein Blick hinter und unter das Idyll'

BR Süd HD, 06:00, Sa, 26 Sep 2020, 30 minutes

WIEDERHOLUNG

Der Bodensee, drittgrößter Binnensee Europas, steht massiv unter Druck. Der Klimawandel heizt sein Wasser auf, eingewanderte Arten vermehren sich explosionsartig, die Fischbestände brechen ein. Doch was lässt sich dagegen tun? Gerhard Pfeiffer von der Fischbrutanstalt Nonnenhorn zeigt den "Xenius"-Moderatoren Caroline du Bled und Gunnar Mergner, wie er mit dem Problem umgeht: Indem er jedes Frühjahr Millionen künstlich erbrütete Jungfische in den See einsetzt.

Serien, 2020, Frankreich, Deutsche, Bildung, Wissenschaft, Magazin, Folge 10


Sonntag, September 27

17:00

X:enius ‘Die Welt der Käfer - Von Nützlingen und Schädlingen’

ARD alpha

X:enius

'Die Welt der Käfer - Von Nützlingen und Schädlingen'

ARD alpha, 17:00, So, 27 Sep 2020, 30 minutes

WIEDERHOLUNG

In 26 Minuten beantwortet das Wissensmagazin Fragen aus den Bereichen Forschung und Naturwissenschaft. Drei wechselnde Moderatoren-Duos führen auf Deutsch und Französisch durch die Sendung.

Serien, 2020, Frankreich, Deutsche, No Subtitles, Bildung, Wissenschaft, Magazin


X:enius ‘Die Welt der Käfer - Von Nützlingen und Schädlingen’

ARD alpha HD

X:enius

'Die Welt der Käfer - Von Nützlingen und Schädlingen'

ARD alpha HD, 17:00, So, 27 Sep 2020, 30 minutes

WIEDERHOLUNG

In 26 Minuten beantwortet das Wissensmagazin Fragen aus den Bereichen Forschung und Naturwissenschaft. Drei wechselnde Moderatoren-Duos führen auf Deutsch und Französisch durch die Sendung.

Serien, 2020, Frankreich, Deutsche, No Subtitles, Bildung, Wissenschaft, Magazin


Montag, September 28

16:50

X:enius ‘Sensible Mitbewohner’

Arte

X:enius

'Sensible Mitbewohner'

Arte, 16:50, Mo, 28 Sep 2020, 30 minutes

WIEDERHOLUNG

Wissen in 26 Minuten - das ist "Xenius", das werktägliche Magazin bei ARTE, das vertraute wie überraschende Themen aus dem Alltag und der Welt der Wissenschaft und Forschung unter die Lupe nimmt. Die deutsch-französischen Moderatorenpaare Dörthe Eickelberg und Pierre Girard, Caroline du Bled und Gunnar Mergner sowie Emilie Langlade und Adrian Pflug erleben Wissenschaft hautnah, entdecken, was die Welt bewegt, und treffen führende Köpfe aus der Forschung. "Xenius" ist Wissenschaft auf Augenhöhe, fundiert, bereichernd und gleichzeitig amüsant.

Serien, 2020, Frankreich, Deutsche, No Subtitles, Bildung, Wissenschaft, Magazin, Folge 10


X:enius ‘Sensible Mitbewohner’

ARTE HD

X:enius

'Sensible Mitbewohner'

ARTE HD, 16:50, Mo, 28 Sep 2020, 30 minutes

WIEDERHOLUNG

Wissen in 26 Minuten - das ist "Xenius", das werktägliche Magazin bei ARTE, das vertraute wie überraschende Themen aus dem Alltag und der Welt der Wissenschaft und Forschung unter die Lupe nimmt. Die deutsch-französischen Moderatorenpaare Dörthe Eickelberg und Pierre Girard, Caroline du Bled und Gunnar Mergner sowie Emilie Langlade und Adrian Pflug erleben Wissenschaft hautnah, entdecken, was die Welt bewegt, und treffen führende Köpfe aus der Forschung. "Xenius" ist Wissenschaft auf Augenhöhe, fundiert, bereichernd und gleichzeitig amüsant.

Serien, 2020, Frankreich, Deutsche, No Subtitles, Bildung, Wissenschaft, Magazin, Folge 10


Dienstag, September 29

06:10

X:enius ‘Sensible Mitbewohner’

Arte

X:enius

'Sensible Mitbewohner'

Arte, 06:10, Di, 29 Sep 2020, 30 minutes

WIEDERHOLUNG

Wissen in 26 Minuten - das ist "Xenius", das werktägliche Magazin bei ARTE, das vertraute wie überraschende Themen aus dem Alltag und der Welt der Wissenschaft und Forschung unter die Lupe nimmt. Die deutsch-französischen Moderatorenpaare Dörthe Eickelberg und Pierre Girard, Caroline du Bled und Gunnar Mergner sowie Emilie Langlade und Adrian Pflug erleben Wissenschaft hautnah, entdecken, was die Welt bewegt, und treffen führende Köpfe aus der Forschung. "Xenius" ist Wissenschaft auf Augenhöhe, fundiert, bereichernd und gleichzeitig amüsant.

Serien, 2020, Frankreich, Deutsche, No Subtitles, Bildung, Wissenschaft, Magazin, Folge 10


X:enius ‘Sensible Mitbewohner’

ARTE HD

X:enius

'Sensible Mitbewohner'

ARTE HD, 06:10, Di, 29 Sep 2020, 30 minutes

WIEDERHOLUNG

Wissen in 26 Minuten - das ist "Xenius", das werktägliche Magazin bei ARTE, das vertraute wie überraschende Themen aus dem Alltag und der Welt der Wissenschaft und Forschung unter die Lupe nimmt. Die deutsch-französischen Moderatorenpaare Dörthe Eickelberg und Pierre Girard, Caroline du Bled und Gunnar Mergner sowie Emilie Langlade und Adrian Pflug erleben Wissenschaft hautnah, entdecken, was die Welt bewegt, und treffen führende Köpfe aus der Forschung. "Xenius" ist Wissenschaft auf Augenhöhe, fundiert, bereichernd und gleichzeitig amüsant.

Serien, 2020, Frankreich, Deutsche, No Subtitles, Bildung, Wissenschaft, Magazin, Folge 10


06:40

X:enius ‘Wie stoppen wir die Erderwärmung?’

Arte

X:enius

'Wie stoppen wir die Erderwärmung?'

Arte, 06:40, Di, 29 Sep 2020, 30 minutes

WIEDERHOLUNG

Wissen in 26 Minuten - das ist "Xenius", das werktägliche Magazin bei ARTE, das vertraute wie überraschende Themen aus dem Alltag und der Welt der Wissenschaft und Forschung unter die Lupe nimmt. Die deutsch-französischen Moderatorenpaare Dörthe Eickelberg und Pierre Girard, Caroline du Bled und Gunnar Mergner sowie Emilie Langlade und Adrian Pflug erleben Wissenschaft hautnah, entdecken, was die Welt bewegt, und treffen führende Köpfe aus der Forschung. "Xenius" ist Wissenschaft auf Augenhöhe, fundiert, bereichernd und gleichzeitig amüsant.

Serien, 2019, Frankreich, Deutsche, No Subtitles, Bildung, Wissenschaft, Magazin, Folge 17


X:enius ‘Wie stoppen wir die Erderwärmung?’

ARTE HD

X:enius

'Wie stoppen wir die Erderwärmung?'

ARTE HD, 06:40, Di, 29 Sep 2020, 30 minutes

WIEDERHOLUNG

Wissen in 26 Minuten - das ist "Xenius", das werktägliche Magazin bei ARTE, das vertraute wie überraschende Themen aus dem Alltag und der Welt der Wissenschaft und Forschung unter die Lupe nimmt. Die deutsch-französischen Moderatorenpaare Dörthe Eickelberg und Pierre Girard, Caroline du Bled und Gunnar Mergner sowie Emilie Langlade und Adrian Pflug erleben Wissenschaft hautnah, entdecken, was die Welt bewegt, und treffen führende Köpfe aus der Forschung. "Xenius" ist Wissenschaft auf Augenhöhe, fundiert, bereichernd und gleichzeitig amüsant.

Serien, 2019, Frankreich, Deutsche, No Subtitles, Bildung, Wissenschaft, Magazin, Folge 17


16:15

X:enius ‘Der Bodensee - ein Blick hinter und unter das Idyll’

ARD alpha

X:enius

'Der Bodensee - ein Blick hinter und unter das Idyll'

ARD alpha, 16:15, Di, 29 Sep 2020, 30 minutes

WIEDERHOLUNG

Der Bodensee, drittgrößter Binnensee Europas, steht massiv unter Druck. Der Klimawandel heizt sein Wasser auf, eingewanderte Arten vermehren sich explosionsartig, die Fischbestände brechen ein. Doch was lässt sich dagegen tun? Gerhard Pfeiffer von der Fischbrutanstalt Nonnenhorn zeigt den "Xenius"-Moderatoren Caroline du Bled und Gunnar Mergner, wie er mit dem Problem umgeht: Indem er jedes Frühjahr Millionen künstlich erbrütete Jungfische in den See einsetzt.

Serien, 2020, Frankreich, Deutsche, No Subtitles, Bildung, Wissenschaft, Magazin, Folge 10


X:enius ‘Der Bodensee - ein Blick hinter und unter das Idyll’

ARD alpha HD

X:enius

'Der Bodensee - ein Blick hinter und unter das Idyll'

ARD alpha HD, 16:15, Di, 29 Sep 2020, 30 minutes

WIEDERHOLUNG

Der Bodensee, drittgrößter Binnensee Europas, steht massiv unter Druck. Der Klimawandel heizt sein Wasser auf, eingewanderte Arten vermehren sich explosionsartig, die Fischbestände brechen ein. Doch was lässt sich dagegen tun? Gerhard Pfeiffer von der Fischbrutanstalt Nonnenhorn zeigt den "Xenius"-Moderatoren Caroline du Bled und Gunnar Mergner, wie er mit dem Problem umgeht: Indem er jedes Frühjahr Millionen künstlich erbrütete Jungfische in den See einsetzt.

Serien, 2020, Frankreich, Deutsche, No Subtitles, Bildung, Wissenschaft, Magazin, Folge 10


16:50

X:enius ‘Vom Amboss in die Küche’

Arte

X:enius

'Vom Amboss in die Küche'

Arte, 16:50, Di, 29 Sep 2020, 30 minutes

WIEDERHOLUNG

Wissen in 26 Minuten - das ist "Xenius", das werktägliche Magazin bei ARTE, das vertraute wie überraschende Themen aus dem Alltag und der Welt der Wissenschaft und Forschung unter die Lupe nimmt. Die deutsch-französischen Moderatorenpaare Dörthe Eickelberg und Pierre Girard, Caroline du Bled und Gunnar Mergner sowie Emilie Langlade und Adrian Pflug erleben Wissenschaft hautnah, entdecken, was die Welt bewegt, und treffen führende Köpfe aus der Forschung. "Xenius" ist Wissenschaft auf Augenhöhe, fundiert, bereichernd und gleichzeitig amüsant.

Serien, 2020, Frankreich, Deutsche, Bildung, Wissenschaft, Magazin, Folge 14


X:enius ‘Vom Amboss in die Küche’

ARTE HD

X:enius

'Vom Amboss in die Küche'

ARTE HD, 16:50, Di, 29 Sep 2020, 30 minutes

WIEDERHOLUNG

Wissen in 26 Minuten - das ist "Xenius", das werktägliche Magazin bei ARTE, das vertraute wie überraschende Themen aus dem Alltag und der Welt der Wissenschaft und Forschung unter die Lupe nimmt. Die deutsch-französischen Moderatorenpaare Dörthe Eickelberg und Pierre Girard, Caroline du Bled und Gunnar Mergner sowie Emilie Langlade und Adrian Pflug erleben Wissenschaft hautnah, entdecken, was die Welt bewegt, und treffen führende Köpfe aus der Forschung. "Xenius" ist Wissenschaft auf Augenhöhe, fundiert, bereichernd und gleichzeitig amüsant.

Serien, 2020, Frankreich, Deutsche, Bildung, Wissenschaft, Magazin, Folge 14


21:45

X:enius ‘Meditation - Hype oder Heilmittel?’

ARD alpha

X:enius

'Meditation - Hype oder Heilmittel?'

ARD alpha, 21:45, Di, 29 Sep 2020, 30 minutes

WIEDERHOLUNG

Während in der fernöstlichen Kultur Meditation schon seit jeher praktiziert wird, ist sie seit einiger Zeit auch in der westlichen Gesellschaft angekommen. Sie kann nicht nur bei der Stressbewältigung helfen, sondern findet auch in der Schulmedizin Anwendung: Das Pariser Krankenhaus George Pompidou bietet Patienten mit chronischen Schmerzen Meditationskurse an - mit erstaunlichem Erfolg.

Serien, 2019, Frankreich, Deutsche, No Subtitles, Bildung, Wissenschaft, Magazin


X:enius ‘Meditation - Hype oder Heilmittel?’

ARD alpha HD

X:enius

'Meditation - Hype oder Heilmittel?'

ARD alpha HD, 21:45, Di, 29 Sep 2020, 30 minutes

WIEDERHOLUNG

Während in der fernöstlichen Kultur Meditation schon seit jeher praktiziert wird, ist sie seit einiger Zeit auch in der westlichen Gesellschaft angekommen. Sie kann nicht nur bei der Stressbewältigung helfen, sondern findet auch in der Schulmedizin Anwendung: Das Pariser Krankenhaus George Pompidou bietet Patienten mit chronischen Schmerzen Meditationskurse an - mit erstaunlichem Erfolg.

Serien, 2019, Frankreich, Deutsche, No Subtitles, Bildung, Wissenschaft, Magazin


Mittwoch, September 30

06:10

X:enius ‘Vom Amboss in die Küche’

Arte

X:enius

'Vom Amboss in die Küche'

Arte, 06:10, Mi, 30 Sep 2020, 30 minutes

WIEDERHOLUNG

Wissen in 26 Minuten - das ist "Xenius", das werktägliche Magazin bei ARTE, das vertraute wie überraschende Themen aus dem Alltag und der Welt der Wissenschaft und Forschung unter die Lupe nimmt. Die deutsch-französischen Moderatorenpaare Dörthe Eickelberg und Pierre Girard, Caroline du Bled und Gunnar Mergner sowie Emilie Langlade und Adrian Pflug erleben Wissenschaft hautnah, entdecken, was die Welt bewegt, und treffen führende Köpfe aus der Forschung. "Xenius" ist Wissenschaft auf Augenhöhe, fundiert, bereichernd und gleichzeitig amüsant.

Serien, 2020, Frankreich, Deutsche, Bildung, Wissenschaft, Magazin, Folge 14


X:enius ‘Vom Amboss in die Küche’

ARTE HD

X:enius

'Vom Amboss in die Küche'

ARTE HD, 06:10, Mi, 30 Sep 2020, 30 minutes

WIEDERHOLUNG

Wissen in 26 Minuten - das ist "Xenius", das werktägliche Magazin bei ARTE, das vertraute wie überraschende Themen aus dem Alltag und der Welt der Wissenschaft und Forschung unter die Lupe nimmt. Die deutsch-französischen Moderatorenpaare Dörthe Eickelberg und Pierre Girard, Caroline du Bled und Gunnar Mergner sowie Emilie Langlade und Adrian Pflug erleben Wissenschaft hautnah, entdecken, was die Welt bewegt, und treffen führende Köpfe aus der Forschung. "Xenius" ist Wissenschaft auf Augenhöhe, fundiert, bereichernd und gleichzeitig amüsant.

Serien, 2020, Frankreich, Deutsche, Bildung, Wissenschaft, Magazin, Folge 14


15:00

X:enius ‘Meditation - Hype oder Heilmittel?’

ARD alpha

X:enius

'Meditation - Hype oder Heilmittel?'

ARD alpha, 15:00, Mi, 30 Sep 2020, 30 minutes

WIEDERHOLUNG

Während in der fernöstlichen Kultur Meditation schon seit jeher praktiziert wird, ist sie seit einiger Zeit auch in der westlichen Gesellschaft angekommen. Sie kann nicht nur bei der Stressbewältigung helfen, sondern findet auch in der Schulmedizin Anwendung: Das Pariser Krankenhaus George Pompidou bietet Patienten mit chronischen Schmerzen Meditationskurse an - mit erstaunlichem Erfolg.

Serien, 2019, Frankreich, Deutsche, No Subtitles, Bildung, Wissenschaft, Magazin


X:enius ‘Meditation - Hype oder Heilmittel?’

ARD alpha HD

X:enius

'Meditation - Hype oder Heilmittel?'

ARD alpha HD, 15:00, Mi, 30 Sep 2020, 30 minutes

WIEDERHOLUNG

Während in der fernöstlichen Kultur Meditation schon seit jeher praktiziert wird, ist sie seit einiger Zeit auch in der westlichen Gesellschaft angekommen. Sie kann nicht nur bei der Stressbewältigung helfen, sondern findet auch in der Schulmedizin Anwendung: Das Pariser Krankenhaus George Pompidou bietet Patienten mit chronischen Schmerzen Meditationskurse an - mit erstaunlichem Erfolg.

Serien, 2019, Frankreich, Deutsche, No Subtitles, Bildung, Wissenschaft, Magazin


16:50

X:enius ‘Traditionell Ernten’

Arte

X:enius

'Traditionell Ernten'

Arte, 16:50, Mi, 30 Sep 2020, 30 minutes

WIEDERHOLUNG

Früher war es selbstverständlich, wild wachsende Pflanzen im Garten, am Wegrand oder im Wald zu ernten - sie waren fester Bestandteil unserer Ernährung. Heute ist das Wissen um essbare Wildpflanzen weitestgehend verlorengegangen, denn die Erzeugung unser Nahrungsmittel überlassen wir fast vollständig der Landwirtschaft. Doch gerade hier lohnt sich die Rückkehr zu längst Vergessenem, denn moderne Anbaumethoden stoßen bereits jetzt an die Grenze von dem, was der Boden hergibt. Die "Xenius"-Moderatoren Caroline du Bled und Gunnar Mergner sind heute zu Gast auf dem Aichbaindthof in Wiggensbach im Oberallgäu. Hier lebt der Geograf und Biologe Markus Strauß. Gemeinsam mit ihm machen sie sich auf die Suche nach essbaren Wildpflanzen und lernen, wie wir sie für uns nutzen können - altes Wissen, das in Zukunft wieder eine große Rolle in Sachen Ernährung spielen könnte. Außerdem begleitet "Xenius" einen Landwirt, der einiges unternimmt, damit seine Felder Jahr für Jahr fruchtbarer und ertragreicher werden. Sein Rezept: Er besinnt sich auf Althergebrachtes und pflegt damit etwas in seinem Boden, das man mit bloßen Auge nicht sieht: Humus.

Serien, 2020, Frankreich, Deutsche, Bildung, Wissenschaft, Magazin, Folge 11


X:enius ‘Traditionell Ernten’

ARTE HD

X:enius

'Traditionell Ernten'

ARTE HD, 16:50, Mi, 30 Sep 2020, 30 minutes

WIEDERHOLUNG

Früher war es selbstverständlich, wild wachsende Pflanzen im Garten, am Wegrand oder im Wald zu ernten - sie waren fester Bestandteil unserer Ernährung. Heute ist das Wissen um essbare Wildpflanzen weitestgehend verlorengegangen, denn die Erzeugung unser Nahrungsmittel überlassen wir fast vollständig der Landwirtschaft. Doch gerade hier lohnt sich die Rückkehr zu längst Vergessenem, denn moderne Anbaumethoden stoßen bereits jetzt an die Grenze von dem, was der Boden hergibt. Die "Xenius"-Moderatoren Caroline du Bled und Gunnar Mergner sind heute zu Gast auf dem Aichbaindthof in Wiggensbach im Oberallgäu. Hier lebt der Geograf und Biologe Markus Strauß. Gemeinsam mit ihm machen sie sich auf die Suche nach essbaren Wildpflanzen und lernen, wie wir sie für uns nutzen können - altes Wissen, das in Zukunft wieder eine große Rolle in Sachen Ernährung spielen könnte. Außerdem begleitet "Xenius" einen Landwirt, der einiges unternimmt, damit seine Felder Jahr für Jahr fruchtbarer und ertragreicher werden. Sein Rezept: Er besinnt sich auf Althergebrachtes und pflegt damit etwas in seinem Boden, das man mit bloßen Auge nicht sieht: Humus.

Serien, 2020, Frankreich, Deutsche, Bildung, Wissenschaft, Magazin, Folge 11


Donnerstag, Oktober 1

06:10

X:enius ‘Traditionell Ernten’

Arte

X:enius

'Traditionell Ernten'

Arte, 06:10, Do, 1 Okt 2020, 30 minutes

WIEDERHOLUNG

Früher war es selbstverständlich, wild wachsende Pflanzen im Garten, am Wegrand oder im Wald zu ernten - sie waren fester Bestandteil unserer Ernährung. Heute ist das Wissen um essbare Wildpflanzen weitestgehend verlorengegangen, denn die Erzeugung unser Nahrungsmittel überlassen wir fast vollständig der Landwirtschaft. Doch gerade hier lohnt sich die Rückkehr zu längst Vergessenem, denn moderne Anbaumethoden stoßen bereits jetzt an die Grenze von dem, was der Boden hergibt. Die "Xenius"-Moderatoren Caroline du Bled und Gunnar Mergner sind heute zu Gast auf dem Aichbaindthof in Wiggensbach im Oberallgäu. Hier lebt der Geograf und Biologe Markus Strauß. Gemeinsam mit ihm machen sie sich auf die Suche nach essbaren Wildpflanzen und lernen, wie wir sie für uns nutzen können - altes Wissen, das in Zukunft wieder eine große Rolle in Sachen Ernährung spielen könnte. Außerdem begleitet "Xenius" einen Landwirt, der einiges unternimmt, damit seine Felder Jahr für Jahr fruchtbarer und ertragreicher werden. Sein Rezept: Er besinnt sich auf Althergebrachtes und pflegt damit etwas in seinem Boden, das man mit bloßen Auge nicht sieht: Humus.

Serien, 2020, Frankreich, Deutsche, Bildung, Wissenschaft, Magazin, Folge 11


X:enius ‘Traditionell Ernten’

ARTE HD

X:enius

'Traditionell Ernten'

ARTE HD, 06:10, Do, 1 Okt 2020, 30 minutes

WIEDERHOLUNG

Früher war es selbstverständlich, wild wachsende Pflanzen im Garten, am Wegrand oder im Wald zu ernten - sie waren fester Bestandteil unserer Ernährung. Heute ist das Wissen um essbare Wildpflanzen weitestgehend verlorengegangen, denn die Erzeugung unser Nahrungsmittel überlassen wir fast vollständig der Landwirtschaft. Doch gerade hier lohnt sich die Rückkehr zu längst Vergessenem, denn moderne Anbaumethoden stoßen bereits jetzt an die Grenze von dem, was der Boden hergibt. Die "Xenius"-Moderatoren Caroline du Bled und Gunnar Mergner sind heute zu Gast auf dem Aichbaindthof in Wiggensbach im Oberallgäu. Hier lebt der Geograf und Biologe Markus Strauß. Gemeinsam mit ihm machen sie sich auf die Suche nach essbaren Wildpflanzen und lernen, wie wir sie für uns nutzen können - altes Wissen, das in Zukunft wieder eine große Rolle in Sachen Ernährung spielen könnte. Außerdem begleitet "Xenius" einen Landwirt, der einiges unternimmt, damit seine Felder Jahr für Jahr fruchtbarer und ertragreicher werden. Sein Rezept: Er besinnt sich auf Althergebrachtes und pflegt damit etwas in seinem Boden, das man mit bloßen Auge nicht sieht: Humus.

Serien, 2020, Frankreich, Deutsche, Bildung, Wissenschaft, Magazin, Folge 11


16:50

X:enius ‘Wie sie entstehen und warum wir sie brauchen’

Arte

X:enius

'Wie sie entstehen und warum wir sie brauchen'

Arte, 16:50, Do, 1 Okt 2020, 30 minutes

WIEDERHOLUNG

Wissen in 26 Minuten - das ist "Xenius", das werktägliche Magazin bei ARTE, das vertraute wie überraschende Themen aus dem Alltag und der Welt der Wissenschaft und Forschung unter die Lupe nimmt. Die deutsch-französischen Moderatorenpaare Dörthe Eickelberg und Pierre Girard, Caroline du Bled und Gunnar Mergner sowie Emilie Langlade und Adrian Pflug erleben Wissenschaft hautnah, entdecken, was die Welt bewegt, und treffen führende Köpfe aus der Forschung. "Xenius" ist Wissenschaft auf Augenhöhe, fundiert, bereichernd und gleichzeitig amüsant.

Serien, 2019, Frankreich, Deutsche, Bildung, Wissenschaft, Magazin, Folge 4


X:enius ‘Wie sie entstehen und warum wir sie brauchen’

ARTE HD

X:enius

'Wie sie entstehen und warum wir sie brauchen'

ARTE HD, 16:50, Do, 1 Okt 2020, 30 minutes

WIEDERHOLUNG

Wissen in 26 Minuten - das ist "Xenius", das werktägliche Magazin bei ARTE, das vertraute wie überraschende Themen aus dem Alltag und der Welt der Wissenschaft und Forschung unter die Lupe nimmt. Die deutsch-französischen Moderatorenpaare Dörthe Eickelberg und Pierre Girard, Caroline du Bled und Gunnar Mergner sowie Emilie Langlade und Adrian Pflug erleben Wissenschaft hautnah, entdecken, was die Welt bewegt, und treffen führende Köpfe aus der Forschung. "Xenius" ist Wissenschaft auf Augenhöhe, fundiert, bereichernd und gleichzeitig amüsant.

Serien, 2019, Frankreich, Deutsche, Bildung, Wissenschaft, Magazin, Folge 4


  • Beliebteste Serien
  • Stichwort Favorit
  • Stichwort Aufnahme
  • Einzelaufnahme
  • Einzelaufnahme angestellt
  • Einzelaufnahme (jetzt an)
  • Serienaufnahme (jetzt an)
  • Serienaufnahme
  • Serienaufnahme angestellt
  • Serienaufnahme (Erweiterte Optionen stimmen nicht überein)
  • Neue Sendung
  • Error